Hund Sancho
Hund Sancho
Die Erfahrungen eines Problem-Hundes
nach seiner Übernahme aus dem Tierheim im Oktober 2004
Hund Sancho

ToDo-Liste, Fazit II und Schlußbetrachtung

ToDo-Liste

In den bevorstehenden 12 Monaten gibt es noch viel zu tun. Ich habe mir vorgenommen, die folgenden Ziele zu erreichen:

(Neu-) Anlegen des Halsbandes
Ich muß es schaffen, ihm sanft das Halsband wieder "schmackhaft" zu machen. Das muß sein!. Das Halsband enthält Plaketten, die insbesondere bei seinen "Lonely Wolf" - Streifzügen wichtig sind: Steuermarke, Impfmarken, Telefonnummer etc..

(Neu-) Anlegen des Brustgeschirrs
Das Brustgeschirr ist Voraussetzung für das Anlegen einer Leine. Eine Leine am Halsband verträgt Sancho nicht. Vermutlich ist er früher einmal heftig gewürgt worden. Die Leine muß sein, insbesondere für die Zeit des Leinenzwangs (01.04. - 15.07. eines Jahres gem. dem Niedersächsischem Wald- und Landschaftsordnungsgesetzes).

(Neu-) Anlegen der Leine
S.o.

Autofahren
Es muß mir gelingen, Sancho ins Auto zu "locken". Früher, als er noch an der Leine ging, ging es bereits. Aber seitdem er sich von der Leine befreit hat, war er bisher nicht mehr dazu zu bewegen, ins Auto zu steigen, obwohl er hinten ausreichend Platz hat. Die in seinem Vorleben durchgeführten (vermutlich Zwangs-) Transporte haben in ihm wohl eine große Angst aufgebaut, die verhindert, daß er freiwillig in ein Fahrzeug geht.
Dennoch will ich es weiter versuchen. Es muß möglich sein, ihn mal mitzunehmen an Orte, wo er risikoarm frei rumlaufen kann.

Abspecken
Sancho ist etwas zu schwer. Er müßte 1-2 kg abnehmen.

Fazit II

Das wichtigste Fazit lautet:

Ich habe es nicht bereut, ihn behalten zu haben! Abgesehen von den u.g. Vor- und Nachteilen habe ich zu ihm nunmehr auch eine emotionale Beziehung aufgebaut. Tja, und genau das ist es, weshalb Sancho mich eigentlich ganz gut im Griff hat. Wer hier wen erzieht, ist nicht mehr so genau erkennbar!

Seine Vorteile sind unverändert:

  • Er hat ein liebes, sanftes, defensives, nicht agressives Wesen
  • Er ist voll sozialisiert gegenüber anderen Hunden
  • Er nervt nicht, läßt mich morgens ausschlafen, ist geduldig und genügsam
  • Er kann ohne Probleme auch zeitlich begrenzt alleine gelassen werden
  • Er ist kein Kläffer (er bellt so gut wie garnicht)
  • Er ist anspruchslos hinsichtlich seiner Ernährung
  • Er ist auch ohne Leine überwiegend leicht zu führen und reagiert auf die wichtigsten Kommandos, die aus Sicherheitsgründen während des Ausgangs erforderlich sind
  • Er ist intelligent
  • Er strebt keine Machtkämpfe mit mir an, sondern ordnet sich brav unter.

Weiterhin bestehende Nachteile sind:

  • Angst und Mißtrauen, wenn auch in wesentlich geringerem Umfang als früher
  • Sancho hat manchmal einen Dickschädel, der ihn dazu bringt, nicht zu gehorchen. Dann verliere ich die Kontrolle über ihn, zumindest kurzfristig
  • Zu wenig Respekt und Einschätzungsvermögen gegenüber den Gefahren des Straßenverkehrs. Immer wieder eine Quelle für Sorgen!

Fortschreibung des Berichtes

Es wird von diesem Bericht 2 Fortsetzungen geben:

  • Erfahrungsbericht II im November 2005 (= dieses Dokument)
  • Erfahrungsbericht III und vermutliche Schlußfassung (Abschlußbericht) im November 2007

Die Fortsetzungen enthalten jeweils den kompletten Bericht, nur eben in der dann erweiterten Form. Das Tierheim wird alle Ausfertigungen bzw. den Hinweis auf Sanchos Homepage erhalten.

Schlußbetrachtung

Wie schön, lieber Leser, daß Sie es bis hierhin geschafft haben. Ich hoffe, daß Ihnen diese/r Erfahrungsbericht/e außer möglicherweise etwas Erbauung auch verwertbare Informationen gebracht hat/haben.

Natürlich habe ich diese Berichte auch für mich geschrieben. Sie haben mir geholfen, gewisse Dinge zu verarbeiten. Für später sollen sie als Erinnerung dienen. Aber sie soll(t)en natürlich auch als Hilfe für Außenstehende dienen.

Sicherlich sind viele Erfahrungen sehr individuell auf Sancho bezogen und können nicht übertragen werden. Ich habe gelernt, daß jeder Hund genauso ein individuelles Wesen und einen persönlichen Charakter hat wie wir Menschen. Dabei will ich den Hund nicht vermenschlichen.

Hund Sancho Hund Sancho
Hund Sancho
Das ist das Letzte!
So, und das ist nun mein Kommentar zu dem ganzen Theater hier!

Dies ist das Ende des Erfahrungsberichtes 2. Wenn Sie weiterlesen möchten, wählen Sie aus einem der Menus oben einen anderen Menupunkt aus.






Clicks-Zähler  Info
Nach oben rollen